Forschungsprojekte

Für Wirtschaftsbetriebe kann ein leicht verfügbarer, kompetenter Ansprechpartner - praktisch vor der eigenen Haustüre - von großem Vorteil sein. Erfahrungsaustausch und Technologietransfer sind keine leeren Worthülsen mehr, sondern gehören zum Alltag am Ökopark. Einige Betriebe haben so bereits neue Produkte entwickelt und am Markt eingeführt.

Einige Projektbeispiele der letzten Jahre

  • Absorptionskälteanlage: Kälteerzeugung betrieben aus Abwärme der Biogasblockheizkraftwerke
  • AROMA: Gewinnung ätherischer Öle aus Pflanzen für Wellnessprodukte, Initiierung einer regionalen Wertschöpfungskette
  • Desiccant-Klimaanlage: Belüftung, Entfeuchtung und Kühlung ohne Kältemittel, nur mit Wasser und Biomassewärme
  • Energieplan und CO2-Konzept für die Stadt Hartberg: Erarbeitung eines Maßnahmenpakets zur effizienten Energienutzung und CO2-Minimierung für die Stadt Hartberg
  • EssenZ: Gewinnung funktioneller Inhaltsstoffe aus Pflanzen, Veredelung zu „funktionellen Lebensmitteln“
  • Grüne Bioraffinerie: Nachwachsende Biomasse als Lebensmittelzusatz für eine Vielzahl an Produktgruppen
  • Nachhaltige, regionale Pflanzennutzung: Entwicklung neuer Extraktionstechniken zur Pflanzeninhaltsstoffgewinnung
  • Öko-Haus „CO2 minus 90%“: Entwicklung eines CO2-minimierten Holzhauses
  • RENET (Renewable Energy Network): Forschung und Entwicklung im Bereich Biogastechnologie, Anwendung zur Versorgung des Ökopark
  • Stirlingmotor: Stromerzeugung aus Abgaswärme durch Gasdruckschwankungen
  • Zellulosedämmstoff: Zellulosedämmschichten und Schallschutz aus Altpapier

Kontakt

Dipl.-Ing. Dietmar Nöhrer

Tel.: 03332 / 66606-16
Mobil: 0676 / 840 130 160
Fax: 03332 / 66606-4


E-Mail: dietmar.noehrer@stadtwerke-hartberg.at